Banner

Stellenausschreibung

Referenz-Nr.: 112/2022

Die Hochschule Magdeburg-Stendal ist mit ca. 5.500 Studierenden und mehr als 500 Beschäftigten eine mittelgroße Hochschule im Herzen Sachsen-Anhalts. Unsere Standorte in Magdeburg als frühere Kaiserresidenz und heutige Landeshauptstadt sowie in der Altmarkstadt Stendal als Hauptstadt der Backsteingotik und Geburtsstadt Winckelmanns waren seit jeher bekannt für ihre kreative Sphäre und bieten auch heute beste Studien-, Arbeits- und Lebensbedingungen. In einem interdisziplinären Umfeld von ingenieur-, wirtschafts-, gesundheits- und humanwissenschaftlichen Fächern halten wir moderne und innovative Studienangebote vor und leben eine hohe Qualitätskultur, die im Leitbild verankert ist.

An der Hochschule Magdeburg-Stendal ist im Fachbereich Wirtschaft an beiden Standorten zum 01.04.2023 befristet bis zum 31.03.2026 folgende Stelle in Teilzeit (12 SWS) - vorbehaltlich der Mittelverfügbarkeit - zu besetzen:

Die Hochschule Magdeburg-Stendal stellt sich im Wettbewerb um Studierende und Beschäftigte den Herausforderungen an eine moderne, innovative und leistungsstarke Wissenschaftseinrichtung. Mit ihrem Lehr-, Forschungs- und Transferprofil als Hochschule für angewandte Wissenschaften wird eine stabile Etablierung im nationalen und internationalen Markt angestrebt.
Der Fachbereich Wirtschaft ist ein interdisziplinär ausgerichteter Fachbereich, der grundständige, duale und weiterbildende BA- und MA-Studiengänge in verschiedenen Disziplinen anbietet. Wie ein Spitzenplatz im aktuellen CHE-Ranking belegt, verfügt der Fachbereich Wirtschaft über eine sehr gute regionale Vernetzung mit Wirtschaftsunternehmen und Institutionen in Sachsen-Anhalt sowie über eine internationale Ausrichtung.

Ihre Tätigkeit:
Wir suchen eine Persönlichkeit, die durch praxisorientierte Lehre und angewandte Forschung die Profillinien der Hochschule weiter ausbauen will. Durch die Professur sind alle Belange des Fachbereiches Wirtschaft in Lehre und Forschung zu vertreten. In der Lehre ist die Professur primär in die grundständigen Bachelor-Studiengänge des Fachbereiches Wirtschaft eingebunden. Wir erwarten Ihre Bereitschaft zur Beteiligung an Aufgaben der akademischen Selbstverwaltung und der Lehr- und Studienorganisation sowie zur Weiterentwicklung der Studiengänge und eine engagierte Mitwirkung im Rahmen des Technologie- und Wissenstransfers insbesondere mit der regionalen und überregionalen Wirtschaft. Weiterhin erwarten wir Ihre Bereitschaft zu Lehrangeboten in englischer Sprache, ein Engagement in unseren Weiterbildungsstudiengängen sowie die Förderung der interdisziplinären und interkulturellen Teamarbeit.

Ihr Profil:

Wir suchen eine engagierte und erfahrene Persönlichkeit, die das Berufungsgebiet mit den Schwerpunkten

• Allgemeine Volkswirtschaftslehre: Grundlagen/Fundamentals of Economic Sciences
• Allgemeine Betriebswirtschaftslehre: Grundlagen/Fundamentals of Business Administration

in Lehre und Forschung vertritt und dafür durch einschlägige Leistungen und Erfahrungen in Lehre und Forschung sowie in der Praxis von Unternehmen und/oder Nonprofit-Organisationen ausgewiesen ist.
Erforderlich ist ein Hochschulabschluss in Betriebswirtschaftslehre oder einem nah verwandten Fachgebiet.
Zu den Dienstaufgaben gehört auch die Übernahme von Lehrveranstaltungen in der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre.
Erwünscht und von Vorteil sind darüber hinaus Erfahrungen und Leistungen auf den nachfolgend genannten Gebieten, die zur Übernahme von einschlägigen Lehr- und Forschungstätigkeiten qualifizieren:

• Nachhaltige Wirtschaft und Entwicklung/Sustainable Development
• Internationale Wirtschaftsbeziehungen
• Ethik und Verantwortung/Ethics and Social Responsibility
• Academic Skills und Empirische Methoden
• Schlüsselqualifikationen

Erfahrungen bei der Einwerbung von Drittmitteln und Betreuung von Forschungsprojekten sind vorteilhaft. Für die zunehmende Internationalisierung der Hochschule verfügen Sie neben der sicheren Anwendung der deutschen Sprache über sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Auslandserfahrungen sind erwünscht.

Allgemeine Einstellungsvoraussetzungen:

Die Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen und Professoren ergeben sich aus § 35 des Hochschulgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt (HSG LSA) in der geltenden Fassung. Hierzu gehören ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, die besondere Befähigung zur wissenschaftlichen Arbeit, die in der Regel durch die Qualität der Promotion nachgewiesen wird. Darüber hinaus werden besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer beruflichen Praxis, von der grundsätzlich drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübt werden sollen, erwartet. Gem. § 24 Abs. 2 der Berufungsordnung der Hochschule Magdeburg-Stendal kann bei geeigneten Nachwuchswissenschaftler*innen von den o.g. Einstellungsvoraussetzungen abgewichen werden.

Was wir Ihnen bieten:

Die Hochschule Magdeburg-Stendal ist bestrebt, den Anteil von Frauen am Personal zu erhöhen. Wir freuen uns daher ausdrücklich über die Bewerbung entsprechend qualifizierter Frauen. Die Hochschule Magdeburg-Stendal ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert und unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf in vielfältiger Weise. Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei gleicher fachlicher Eignung und Leistung bevorzugt berücksichtigt.
Wir messen der Betreuung der Studierenden und der Einbindung der Hochschule in die Region einen hohen Stellenwert zu. Deshalb ist eine hohe Präsenz der Lehrenden an der Hochschule Magdeburg-Stendal erforderlich. Entsprechend sollten die Professor*innen bereit sein, den Wohnsitz im Einzugsgebiet des Hochschulortes zu nehmen.

Weitergehende Informationen zur Berufung einer Professur an der Hochschule Magdeburg-Stendal und zum Ablauf des Berufungsverfahrens finden Sie hier: Der Weg zur Professur.

Bei Fragen zum Inhalt der ausgeschriebenen Stelle können Sie sich gern an den Dekan, Herrn Prof. Dr. Fabian Behrendt (Tel.: +49 (0) 3931-2187-4818 oder per E-Mail: fabian.behrendt[at]h2.de) wenden. Fragen zum formellen Ablauf des Berufungsverfahrens richten Sie bitte an die Berufungsbeauftragte des Rektorats, Frau Antje Völker, Tel: +49 (0) 391 886-4196 oder per E-Mail: antje.voelker[at]h2.de.

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Zeugnissen, Referenzen und Nachweisen Ihrer beruflichen und wissenschaftlichen Expertise. Bitte nutzen Sie unser Online-Bewerberportal bis zum 09.12.2022.

Die Unterlagen von nicht berücksichtigten Bewerber:innen werden nach Ablauf von sechs Monaten nach Ende des Bewerbungsverfahrens vernichtet.

Online-Bewerbung